Aktuelles

Jossa bleibt weiterhin „staatlich anerkannter Erholungsort“

Seit 1980 trägt der Sinntaler Ortsteil Jossa neben Züntersbach das Prädikat „staatlich anerkannter Erholungsort“ und konnte dieses Prädikat bereits zwei Mal, in den 1990ern sowie im Jahr 2004, bestätigen.

Im Jahr 2015 war nun die erneute Überprüfung zur Verlängerung des Prädikats durch das Regierungspräsidium Kassel durchgeführt worden. Dabei hat sich gezeigt, dass die gute Zusammenarbeit von Hotellerie und Gastronomie, Vermietern von Ferienwohnungen und Fremdenzimmern, dem örtlichen Verkehrs- und Heimatverein sowie dem Ortsbeirat mit der Gemeinde Sinntal erneut zum gewünschten Erfolg geführt haben. Ein umfangreicher Fragebogen und wichtige Kriterien, wie die hervorragende Luftqualität, die Infrastruktur sowie die wunderbare Lage im Herzen des Spessarts wurden auch dieses Mal wieder erfüllt. Damit bleibt der Sinntaler Ortsteil Jossa weiterhin einer von insgesamt 68 staatlich anerkannten Erholungsorten in Hessen.

Bürgermeister Carsten Ullrich bedankte sich bei allen Beteiligten und freute sich über das erneute Prädikat, das jetzt für weitere 10 Jahre ausgestellt wurde.  „Das Prädikat spielt eine bedeutsame Rolle für den Tourismus in Sinntal. Feriengäste und Besucher orientieren sich an nachvollziehbaren und vergleichbaren Qualitätskriterien“, so der Bürgermeister. Jossa sei ein Tourismusschwerpunkt in Sinntal und habe einmal mehr seine Hausaufgaben gemacht.

Horst Wenzel, als zuständiger Vertreter des Fachausschusses Kurorte, Erholungsorte und Heilbrunnen, überreichte im Landgasthof Jossgrund Bürgermeister Carsten Ullrich die Anerkennungsurkunde im Beisein von Günther Kohlhepp (Leiter der Ordnungs- und Sozialverwaltung), Bernhard Mosbacher (Geschäftsführer der Spessart Tourismus und Marketing GmbH), Ortsvorsteher Stefan Walther und Willi Zeller vom Verkehrs- und Heimatverein. Dabei betonte Wenzel, dass die Erneuerung des Prädikats kein Automatismus sei. Der Ort habe sich sehr angestrengt und ein hervorragendes Ergebnis erzielt.

„Jossa und der Ortsbeirat sind sehr erfreut, dass es geklappt hat.“, sagte Ortsvorsteher Stefan Walther und dankte den unterschiedlichen ehrenamtlichen Initiativen im Ort sowie der Gemeinde. So wurden in den zurückliegenden Jahren unter anderem eine öffentliche Toilette und eine Multifunktionsspielfläche in Eigenleistung errichtet sowie die Beschilderung der Wanderwege erneuert.

Diesen Worten schloss sich Willi Zeller vom Verkehrs- und Heimatverein an und lobte ebenfalls das große ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger.

„Die Rezertifizierung ist wichtig und wertvoll. Sie beweist, dass auch kleine Orte sehr lebendig sind, quasi die Herzstücke des Spessarts.“, führte Bernhard Mosbacher, Geschäftsführer der Spessart Tourismus und Marketing GmbH, aus. Jossa verkörpere mit seinen Wäldern und Wanderwegen genau das, was der Gast sich unter dem Spessart vorstelle.

Jossa bleibt weiterhin „staatlich anerkannter Erholungsort“
Jossa bleibt weiterhin „staatlich anerkannter Erholungsort“
Unser Foto zeigt v.l.n.r.: Bürgermeister Carsten Ullrich, Maike Zeller vom Landgasthof Jossgrund, Wille Zeller, Horst Wenzel, Bernhard Mosbacher, Stefan Walther und Günther Kohlhepp

Ansprechpartner

Gemeinde Sinntal

Am Rathaus 11
36391 Sinntal
Tel.: 06664-80-0
Fax: 06664-80-121
E-Mail: info@sinntal.de