Freizeiteinrichtungen

Sehenswürdigkeiten

Schloss- und Burgruine Schwarzenfels (bewirtschaftet)

Bauperiode Ende 13./Anf. 14 Jahrhundert - ehem. Amts- u. Gerichtssitz mit restauriertem Bergfried (Aussichtsturm), Palas, Krypta u. Glockenturm, mit Jugend- u. Freizeitlager (Schulfreizeiten in allen Sparten, 38 Betten), Burg-Café, Theater, Konzerte u. Ritterspiele.

Infos/Ansprechpartner: Klaus Schlegelmilch Tel. 06664/402560 oder www.ritter-schwarzenfels.de

Huttenburg Altengronau

Erbauer Alexander von Hutten 1552, heutiger Besitzer Friedrich Karl Freiherr von Hutten zum Stolzenberg, - keine Innenbesichtigung möglich -

Dorfplatz Altengronau

mit Kirche (1904), Brunnenhäuschen, Dorflinde, alte Sinnbrücke, Zollhaus (früher Übergang nach Bayern)

Judenfriedhof Altengronau

südlich der Ortslage am Grauberg, angelegt im 17. Jahrhundert mit Totenhaus (1836), 1.400 Grabstätten. (Auskünfte erteilt das Verkehrsbüro der Gemeinde Sinntal, Tel. 06664/80-210)

Europäischer Kulturrundweg Altengronau

Altengronau war über Jahrhunderte das Zentrum der Ritter von Hutten, eines der bekanntesten fränkischen Adelsgeschlechter. Der europäische Kulturweg führt vorbei an ihren Burgen und mit dem Judenfriedhof und dem Auengrund zu Perlen der Kulturlandschaft zwischen Spessart und Rhön.

Europäischer Kulturradweg Jossatal

zwischen den Ortschaften Villbach und Jossa. Hier wird die kulturhistorische Vergangenheit (Villbach Grenzburg Beilstein, Lettgenbrunn Truppenübungsplatz, Pfaffenhausen größte Kneippanlage Europas, Burgjoss Burg, Marjoß Töpferhandwerk, Jossa Bahnhof/-linie) hervorgehoben.

Probstei Sannerz

Aus einer huttenschen Burg i.J. 1778 zu einem stattlichen Barockgebäude umgebaut – heutiger Besitzer Bischöflicher Stuhl Fulda – keine Innenbesichtigung möglich –

Kinzigquelle Sterbfritz

Im Ortsteil Sterbfritz (Am Buch) entspringt die Kinzig die den Großkreis durchfließt und bei Hanau in den Main mündet.