Aktuelles

Erklärung der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Main-Kinzig-Kreis vor der Landtagswahl in Hessen

Erklärung der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Main-Kinzig-Kreis vor der Landtagswahl in Hessen

Wir,

die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Main-Kinzig-Kreis,

EINGEDENK unserer historischen Verantwortung, der jüngsten Veränderungen in Europa und der gesellschaftlichen Fragen

unseres Landes,

IN DEM BEWUSSTSEIN, dass die Menschen Europas seit über siebzig Jahren in Frieden leben,

IN DER ÜBERZEUGUNG, dass ein vereintes Europas die Grundlage für fortdauernden Frieden und Freiheit ist,

IN DER VERANTWORTUNG, die freiheitlich-demokratische Grundordnung zu leben, zu fördern und zu verteidigen,

MIT DEM ZIEL, die Herausforderungen für die dauerhafte Stabilität zu meistern und den inneren Frieden aufrecht zu erhalten,

zeigen Flagge

für Menschlichkeit,

für Demokratie,

für unseren Rechtsstaat,

für unser weltoffenes Deutschland.

Diese Werte Eckpfeiler für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft, die wir für fest verankert betrachten sind jedoch

zunehmend bedroht. Und das in einer Zeit, in der es uns, in Hessen, in Deutschland und in Europa noch nie so gut ging wie

gegenwärtig.

Wir sind dankbar dafür, in Frieden und Freiheit leben zu dürfen und wollen uns dafür stark machen, dass dies, was für uns

selbstverständlich geworden ist, auch für die nachfolgenden Generationen so bleibt.

Wir sind stolz auf unser Land und sein Grundgesetz. Ein Grundgesetz, das die Würde des Menschen unabhängig von seiner

Herkunft achtet, grundlegende Rechte, wie Meinungs- und Religionsfreiheit garantiert, seine Bürgerinnen und Bürger schützt.

Unser Land steht vor herausfordernden Aufgaben und ja, wir sind davon überzeugt, dass die politisch Verantwortlichen

Lösungen dafür finden. Dazu fordern wir einen offenen, sachlichen und fairen Diskurs in Politik und Öffentlichkeit. Einen Diskurs

ohne dumpfen Fremdenhass, Sündenbockphilosophien und undifferenziertem „Schwarz-Weiß-Denken“, sondern geprägt von

Respekt.

In Teilen unserer Bevölkerung sind Ängste vorhanden, denen die politisch Verantwortlichen im Lande Hessen und in der

Bundesrepublik Deutschland durch ein klares, auf den Prinzipien unserer Rechtsstaatlichkeit aufgebautes, politisches Handeln

begegnet werden muss, sodass die Parolen der Hetzer enttarnt werden und keine Chance haben.

Wir Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Main-Kinzig-Kreises stehen täglich in der Verantwortung gegenüber Ihnen,

unseren Bürgerinnen und Bürgern.

Wir werden unsere Grundwerte verteidigen und überall dort unsere Stimme erheben, wo diese gefährdet sind. Und wir erklären,

dass wir hier solidarisch zusammenstehen eine(r) für alle und alle für eine(n).

In diesem Sinne appellieren wir an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger:

Am 28. Oktober 2018 ist Landtagswahl in Hessen, zudem stehen 15 Verfassungsänderungen zur Abstimmung:

Nutzen Sie Ihr Wahlrecht!

Setzen Sie ein Zeichen für Toleranz und Demokratie, Menschlichkeit und Frieden!

Bringen Sie durch Ihre Wahl zum Ausdruck, dass Sie - wie wir - weiterhin in einem demokratischen, in einem friedlichen, in

einem wirtschaftlich starken, in einem vielfältigen und in einem weltoffenen Land leben wollen.

Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Main-Kinzig-Kreis:

Bad Orb

Bad Soden-Salmünster

Biebergemünd

Birstein

Brachttal

Bruchköbel

Erlensee

Flörsbachtal

Freigericht

Barbarossastadt Gelnhausen

Großkrotzenburg

Gründau

Hammersbach

Hanau

Hasselroth

Jossgrund

Langenselbold

Linsengericht

Maintal

Neuberg

Nidderau

Niederdorfelden

Rodenbach

Ronneburg

Schlüchtern

Schöneck

Sinntal

Steinau an der Straße

Wächtersbach

 

Erklärung der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister_Gruppenphoto_2018_10_15

Erklärung der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister_2018_10_19

Ansprechpartner

Gemeinde Sinntal

Am Rathaus 11
36391 Sinntal
Tel.: 06664-80-0
Fax: 06664-80-121
E-Mail: info@sinntal.de